Wintervorbereitung - Testspiel gegen die A-Jugend des FC Eilenburg

Im nächsten Vorbereitungsspiel hieß der heutige Gegner die A-Jugend des FC Eilenburgs. Ein nicht einfacher Gegner, so spielt die A-Jugend, aus der Muldestadt, bereits seit mehreren Jahren erfolgreich in der Landesliga.

Gespielt wurde wieder in Eilenburg auf dem Kunstrasenplatz. Bereits in der vergangenen Woche hatten wir auf diesem Platz erfolgreich ein Vorbereitungsspiel gegen die SG Olympia Leipzig absolviert.

Die Vorzeichen auf eine interessante Partie waren damit gegeben.

Aufstellung: Maximilian Kaiser (TW), Adrian Mittelstraß, Eric Krause, Tobias Stumpp, Hans August Schwarzer, Dennis Heitele, Lukas Haynitzsch, Maurice Rohr, Robin Heitele, Luis Barth (C) u. Denny Köhler

Bank: Patrick Jonack (TW), Max Seehaus, Michael Winkler, Marcel Bela, Timm Steiner u. Mark Felgner

Trainer: Helfried Krause

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften vollständig. Zwar hatte unser Team etwas mehr Ballbesitz. Diesen konnten wir jedoch nicht in nennenswerte Offensiv-Aktionen umsetzen. Der Ball zirkulierte gut in unseren Reihen. Es gab wenig unnötige Ballverluste und auch keine hohen Bälle. Es ist deutlich zu erkennen, dass unsere Mannschaft insbesondere im Spielaufbau von Spiel zu Spiel signifikante Fortschritte macht. Diesen Weg müssen wir weiter gehen.

Auch die A-Jugend des FC Eilenburgs agierte sehr gut in der ersten Hälfte. So schafften es die Eilenburger unser Offensivspiel bereits frühzeitig zu blockieren und damit gefährliche Torraumszenen zu vermeiden.

Nach 45. Minuten stand es leistungsgerecht 0:0.

In der Halbzeitpause wechselte unser Trainer auf 3 Positionen. Micha, Flexxer und PJ kamen in die Mannschaft.

Einen recht herzlichen Glückwunsch an unseren Micha, der damit sein 500. Spiel für den SV Naundorf absolvierte.

Nach der Halbzeitpause kamen die Eilenburger etwas besser in die Partie und erzielten durch David Flöth mit einem gut herausgespielten Treffer das 1:0 – nicht unverdient.

Der Rückstand rüttelte unsere Mannschaft wach. Wir übernahmen in den folgenden Spielminuten mehr und mehr die Spielkontrolle. Die Eilenburger mussten ihrer engagierten Leistung in der ersten Halbzeit Tribut zollen. Insbesondere unser defensives Mittelfeld eroberte immer mehr wichtige Bälle in der Vorwärtsbewegung des Gegners und spiele diese direkt gefährlich in die Spitze. Allein unsere Offensiv-Spieler schafften es nicht, diese guten Möglichkeiten in etwas Zählbares umzusetzen.

In der 70 Spielminute setzte der Trainer alles auf eine Karte. Der Doppelwechsel sollte neue Impulse bringen. Timm und Max kamen in die Partie.

Mit frischen Kräften drängten wir weiter auf den Ausgleich. Und so kam es wie es kommen musste mit einem Traumtor erzielte unser Timm in der 81. Spielminute den längst überfälligen Ausgleichtreffer.

In den letzten neun Spielminuten hatten wir noch die ein oder andere gute Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, allein das Glück fehlte uns heute.

Damit endete die Partie 1:1. Für die A-Jugend des FC Eilenburgs wohl verdient. Für unsere Mannschaft, insbesondere auf Grund der letzten 25 Minuten, etwas enttäuschend.

Fazit: Ein gutes Spiel gemacht mit einer sehr guten defensiven Leistung. Im Spielaufbau kam Fehler begangen, ein gutes Kurzpass-Spiel aufgezogen. In der Offensive müssen wir in den kommenden Wochen noch etwas besser werden und den Trainingsschwerpunkt setzen.

Euer Mark

Go to top

2012 04 12 12 48 40