Vergangenen Sonntag hatten wir die große Chance, im Wiederholungsspiel gegen die SG Zschortau, ein Zeichen an die Konkurrenz zu senden. Die Voraussetzungen dafür waren gut, hatten wir doch viel Selbstvertrauen aus unserem Rückrundenauftakt gezogen und dazu empfingen wir Mitaufsteiger SG Zschortau im heimischen Waldsportpark. Das Fehlen unseres Kapitäns Raudi und die Verletzung von Luis zwangen das Trainerteam zu Umstellungen in der Mannschaft. Doch auch dank der Rückkehr von Lukas konnten wir wieder eine schlagkräftige Startelf aufbieten.

1 Patrick Jonack (TW), 2 Ibrahim Soumaoro, 3 Adrian Mittelstraß, 5 Michael Winkler, 6 Mark Felgner, 7 Robin Makschinski, 9 Dennis Heitele, 10 Dennis Große, 11 Lukas Haynitzsch, 13 Leon Hedrich,15 Denny Köhler

Ersatz: 4 Roy Heinitz, 16 Tom Rothfeld, 17 Tom Makschinski

Trainer: Helfried Krause, Maximilian Huth

Pünktlich mit Spielbeginn 15Uhr kam dann auch die Sonne raus und so bot auch das Wetter beste Bedingungen für ein gutes Spiel. Dieses entwickelte sich auch von Anfang an. Mit einer hohen Aggressivität und viel Laufbereitschaft setzten wir die Gäste sofort unter Druck und übernahmen die Spielkontrolle. Besonders über unsere rechte Seite, auf der Ibra wirbelte, kamen wir von Beginn an gefährlich vor das gegnerische Tor. Bereits in der in der 2. Spielminute war Ibra frei durch und spielte den Ball gut in die Mitte auf Dennis G., doch sein Schussversuch blieb an einem Abwehrbein hängen. In der 9. Minute machten wir es dann besser, wieder war es ein langer Diagonalball auf Rechtsaußen der die Abwehr aus Zschortau überumpelte. Diesmal zog Ibra allein vor das Tor und ließ dem Torwart aus 13 Metern keine Chance. 1:0 unser Standartergebnis der letzten Wochen. Allerdings waren ja noch einige Minuten zu gehen und so machten wir einfach weiter. Die Gäste fanden überhaupt nicht zu unserem Spiel und bei uns gelang fast alles. So war das 2:0 in der 13. Spielminute fast schon symptomatisch. Ein Eckball von Dennis G. rutschte durch die komplette Abwehr und am langen Pfosten musste Mark nur noch den Fuß hinhalten und vollenden. Auch das rüttelte die Gäste noch nicht richtig wach und wir erspielten uns weiterhin im Minutentakt gute Möglichkeiten. Dabei stachen besonders unsere beiden 6er, Mark und Dennis H., mit klugen Spielverlagerungen und starken Zweikämpfen hervor.

So auch in der 23. Spielminute, da war es ein starker Pass auf Linksaußen zu Lukas welcher die Abwehr der Gäste in Verlegenheit brachte. Mit einer starken Ballannahme und hohem Tempo setzte sich Lukas gut durch und zog in den Strafraum, dort wurde er dann rüde von den Beinen geholt und der Schiedsrichter entschied richtig auf Elfmeter. Diesen legte sich wie immer Dennis G. zurecht und verwandelte den Elfmeter auch sehr souverän. (Aus taktischen Gründen soll ich die Ecke in diesen Berichten nicht mehr erwähnen^^) Somit stand es schon 3:0 und dies bereits nach 23 Spielminuten. Wahrlich die besten Minuten unserer noch jungen Nordsachsenligageschichte. Aber nach diesem Treffer waren dann auch die Gäste im Waldsportpark angekommen und begannen sich zu wehren. Wir verloren nun auch etwas die Ordnung, weil mit so einem Spielstand im Kopf womöglich nicht mehr der letzte so wichtige Schritt gemacht wird und so kam Zschortau immer besser ins Spiel. Konnten wir die ersten Angriffsversuche noch gut unterbinden, fehlte uns in der 30. Spielminute allerdings jegliche Ordnung. Die Gäste brachen gut über links durch und die Flanke flog halbhoch vor das Tor. Dort stand ein Zschortauer Angreifer völlig frei und versenkte den Ball aus 10 Metern unhaltbar.

Dieses Tor veranschaulichte uns sehr gut, dass das Spiel noch keineswegs gewonnen war und wir jederzeit hoch konzentriert agieren mussten um als Sieger den Platz zu verlassen. Also rafften wir uns nochmal auf und versuchten weiter den Gegner zu dominieren. So leitete Robin kurz vor der Halbzeit noch einmal einen guten Angriff ein, er spielte den Ball gut auf den durchstarteten Dennis G. weiter. Dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und war alleine durch. Kurz vor der Strafraumgrenze wurde er dann allerdings unfair gestoppt. Auch hier entschied der Schiedsrichter richtig in dem er den Gästespieler mit Rot vom Platz schickte. Er verhinderte als letzter Mann eine klare Torchance. Der anschließende Freistoß durch Denny brachte dann allerdings nicht ein. So ging es mit einem tollen 3:1 und einem Gegenspieler weniger in die Halbzeit.

In der Pause kam Robin, wegen einer Verletzung, nicht wieder aus der Kabine und auch kurz nach Wiederanpfiff kam es zu einer fatalen Kollision. Nach nicht mal 30 Sekunden flog ein langer Ball der Zschortauer in unsere Hälfte. Denny ging im unerschrocken entgegen und wollte ihn herausköpfen. Der Gästeangreifer ging allerdings auch absolut motiviert zum Ball und so kam es zu einem harten Zusammenstoß. Denny musste daraufhin das Spielfeld verlassen und wird uns wohl auch ein paar Wochen fehlen. Nochmals gute Besserung Denny.

Unter dem schnellen Wegfall einer so wichtigen Stütze, litt dann auch unser Spiel in der 2. Halbzeit. Aber auch die Gäste hatten ihre liebe Mühe zu 10. ihr Spiel aufzuziehen. So war die 2. Hälfte von vielen schnellen Ballverlusten und einigen Fouls geprägt und sicherlich für die vielen Zuschauer nicht sehr ansehnlich. Wir hatten viele Konterchancen spielten diese allerdings oft schlampig aus. Außer in der 76. Spielminute, da bekam Ibra in abseitsverdächtiger Position den Ball und leitete in weiter auf Dennis G. Der war allein durch und lief auf den Gästehüter, diesen umrundete er dann auch noch, sodass sich der Torwart nur mit einem Foul zu helfen wusste. Den fälligen Strafstoß nahm sich diesmal Adrian und versenkte sicher zum 4:1 Endstand.

Ein unglaublich gutes Ergebnis für uns und besonders wichtig mit Blick auf die kommenden Aufgaben. Mit diesem Sieg konnten wir uns auf Tabellenplatz 10 vorkämpfen und ein kleines Polster auf die Abstiegsränge erarbeiten. Denn nun warten 3 Mannschaften aus den Top 4 auf uns. Den Anfang machen wir am Samstag 15:00Uhr beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten SV Süptitz.

Bis dahin euer Tom

Go to top

2012 04 12 12 48 40