Nach dem ersten Saisonsieg unserer 2. Herren letzte Woche in Zschortau wollten wir heute gegen den LSG Löbnitz an diese Leistung anknüpfen.

Im heimischen Waldsportpark bei schönstem Fußballweter und besten Platzbedingungen war alles angerichtet für eine gute Partie.

Unsere 2. Herren startete mit folgender Elf:

1 Jonack, Patrick TW; 3 Jahnert, Steven; 5 Geidel, Lars; 6 Krause, Eric; 8; 7 Geidel, Björn; 13 Klügel, Sven; 14 Lachmann, Christopher; 17 Makschinski, Tom; 18 Steiger, Tino

Auswechselspieler: 8 Heitele, Dennis; 9 Barth, Luis; 15 Heinitz, Roy

dfs wl d naundorf sv

5. Punktspiel

SV Naundorf 2. Herren

vs.

LSG Löbnitz

1 : 12

lsg löbnitz logo
   

Leider konnten wir die hohen Erwartungen nicht bestätigen. Unser Gegner aus Löbnitz bestimmte mit Spielbeginn die Partie. Bereits in der 3. Spielminute erzielte der Gegner die frühe Führung. Diese brauchte uns komplett aus dem Spiel. Hatten wir uns doch so viel vorgenommen. Wir wollten hinten sicher stehen und aus einer geordneten Abwehr Nadelstiche in der Offensive setzen. Irgendwie fanden wir heute nicht richtig in die Partie. Zwar waren alle sichtlich bemüht, allein der Gegner war heute eine Nummer zu groß für uns. Und so erzielten die Löbnitzer bereits in der 8. Spielminute einen weiteren Treffer. 

Es waren noch keine 10 Minuten gespielt und unsere Mannschaft lag bereits 0:2 zurück. Der 2. Gegentreffer schien unser Team wach zu rütteln. Wir versuchten uns in die Partie zurückzukämpfen. Dies gelang uns teilweile. Zumindest schafften wir es in den folgenden Minuten unseren Kasten hinten sauber zu halten.

Gegen Mitte der ersten Halbzeit wurden wir wieder einmal vom Verletzungpech getroffen. Irgendwie ist diese Saison der Wurm drin. Gerade zu einer Zeit, in welcher wir uns etwas stabilisiert hatten, wurde unser Ordnung komplett durcheinander geworfen. Die Löbnitzer nutzen unser Durcheinander geschickt aus und erzielten die Treffer 3 und 4.

Zwischen der 24. und 26. Spielminute mussten wir dann gleich 3 Spieler ausgewechseln. 

Wer schon einmal Fußball gespielt hat, weiß wie schwer es nach einem Dreifachwechsel ist eine ohnehin schon verunsicherte Mannschaft zu stabiliseren. Zwar versuchte unser Team sich so gut es ging zu sortieren, allein der Wille reicht leider nicht aus und so stand es zur Halbzeit 0:7.

2 herren 5 punktspiel bild1 640px   2 herren 5 punktspiel bild2 640px

Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas ausgeglichen, wenngleich wir den starken Löbnitzer zu keiner Zeit wirklich gefährlich werden konnten. Unsere volle Konzentration galt der Defensive. Wir wollten nicht noch 7 weitere Treffer kassieren.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir diesen Plan auch in die Tat umsetzen. Wir schafften es weitere Gegentreffer zu vermeiden. Leider reichten unsere Kräfte dafür nicht für die gesamte zweite Hälfte. 

Mit 8 Feldspielern muss jeder deutlich mehr Meter laufen als mit 10. Wir kämpften und kämpften, doch unsere Beine wurden immer schwerer. Die Löbnitzer bauten hingegen nicht so stark ab. Mit zunehmender Spieldauer forcierten die Gäste zunehmend ihre Angriffbemühungen und kamen in der Folge noch zu 5 weiteren Treffern.

Ein Highlight hatte die Partie dann doch noch aus unserer Sicht. Unser Sven erzielte in der 61. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:10.

Damit wurde unsere Mannschaft zumindest mit einem Treffer belohnt.

Am Ende mussten wir uns mit 1:12 geschlagen geben.

Kopf hoch - Mund abputzen und Konzentration auf das nächste Spiel. 

2 herren 5 punktspiel bild3 640px   2 herren 5 punktspiel bild4 640px

Euer Mark

Go to top

2012 04 12 12 48 40