Nach dem hart erkämpften Sieg letzte Woche in Rackwitz wollten wir heute einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen und mit dem 2. Heimsieg unsere Position in der Liga weiter festigen.

Zu Gast war an diesem schönen Sonntagnachmittag im Waldsportpark der FSV Glesien. Die Glesiener haben letztes Jahr noch in der Nordsachsenliga gespielt und sind ein ernst zu nehmender Gegner. D.h. einmal mehr 100% Konzentration – insbesondere in den ersten Spielminuten und idealerweise eine frühe Führung, um keine Unruhe aufkommen zu lassen.

Wieder einmal musste der Trainer unsere Mannschaft auf Grund von Urlaub und Verletzung auf 3 Positionen verändern.

Unsere 1. Herren startete mit folgender Elf:

21 Bendel, Tobias TW; 5 Winkler, Michael; 6 Felgner, Mark; 7 Danneberg, Kevin; 8 Raudnitschka, Stefan (C); 10 Große, Dennis; 13 Hedrich, Leon; 14 Fleck, Alexander; 17 Köhler, Denny; 18 Marc, Mönch; 20 Barth, Luis

Auswechselspieler: 4 Krause, Eric; 15 Rothfeld

dfs wl d naundorf sv

6. Punktspiel

SV Naundorf 1. Herren

vs.

FSV Glesien 

5 : 0

logo fsv glesien
   

Bei unserer Mannschaft stand heute zum dritten Mail in Folge unser Tobi – Eisenfaust – im Tor. Tobi wollte unbedingt die Null hinten sichern, um damit seine Spielzeit ohne Gegentor weiter zu erhöhen.

Zudem rückte unser Urlauber Leon wieder in die Mannschaft sowie unser Klausi auf seiner geliebten Position im zentralen Mittelfeld.

Die taktische Ausrichtung war heute: kein frühes Gegentor kassieren und vorne die Torchancen besser nutzen, um frühzeitig in Führung zu gehen.

Die Partie wurde geleitet vom sehr guten Schiedsrichter Stefan Picknick. Dieser pfiff leicht verspätet gegen 15:01 Uhr das Spiel an (danke für die genaue Dokumentation Tom).

Gleich zu Beginn übernahm unser Team die Kontrolle über das Spiel. Wir agierten aus einer sehr gut organisierten Defensive. Dabei ließen wir den Ball und den Gegner viel laufen. Wir kombinierten mit Kurzpässen aus der Defensive über das Mittelfeld sicher in die Offensive.

Hatten wir in den letzten Spielen noch so unsere Probleme mit dem Kurzpassspiel, war dieses – insbesondere der ersten Halbzeit – heute unser Erfolgsrezept. 

Auch die Zweikampfbilanz fiel stark zu unseren Gunsten aus und so konnten wir uns insbesondere in den ersten 10. Spielminuten zahlreiche sehr gute Torchancen erspielen.

Bereits in der 2. Minute hatte unser Capitano die Führung auf dem Fuß – leider noch ohne Erfolg.

Wir machten weiter Druck und so kam es, dass unser Team bereits in der 4. Minute durch unseren Mark nach einer super getretenen Ecke unseres Schnuckis mit einem wunderschönen Kopfballtor die frühe 1:0 Führung erzielte.

Die frühe Führung sorgte für noch mehr Sicherheit in unserem Spiel. Gefühlt hatte unser Team 80% Ballbesitz und eine gewonnene Zweikampfquote von deutlich über 60%.

Wir erhöhten weiterhin unseren Druck auf die Glesiener Defensive. Diese hatte insbesondere durch unsere schnellen Außenbahnen Alex und Kevin so ihr Probleme am heutigen Tag.

In der 7. Spielminute verlängerte Schnucki einen Abstoß unserer Eisenfaust geschickt auf unseren Alex. Die anschließende Flanke verwandelte unser Capitano – ebenfalls per Kopf – sicher zum 2:0.

Und so ging es weiter. Wir erspielten uns Torchancen im Minutentakt. Hatten die Gäste dann doch einmal den Ball so wurde dieser entweder direkt im Zweikampf im Mittelfeld gegen Klausi, Luis, Alex oder Schnucki verloren bzw. an unserer super Defensive. Insbesondere unsere beiden Außenverteidiger Denny und Leon waren heute eine Bank.

In der 16. Spielminute verpasste unser Luis nach einer Ecke das Tor nur knapp. In der 17. Minute schickte unser Klausi Kevin in die Tiefe. Die anschließende Flanke schloss unser Schnucki direkt volley ab. Auch die nächste Chance in der 20. Minute hatte wieder unser Schnucki - ebenfalls ohne etwas Zählbares.

Die Glesiener konnten zu dieser Zeit nur durch lange Bälle kurzzeitig für Entlastung sorgen. Meist wurden diese unmittelbar im Mittelfeld abgefangen und direkt in die Offensive gespielt. In der 23. Spielminute eroberte sich unser Klausi den Ball, spielte diesen schnell direkt in die Spitze auf unseren Alex, der den herauseilenden Torwart gekonnt mit einem klasse Heber „alt“ aussehen ließ und die 3:0 Vorentscheidung markierte.

Damit war die Partie bereits in der 23. Minute entschieden.

In den kommenden Minuten gönnte sich unsere Mannschaft etwas Erholung ohne wirklich viel Spielanteile herzuschenken. Die Glesiener konnten dies nicht nutzen und so kam unser Schnucki in der 31. Spielminute doch noch zu seinem Treffer. Nach einer scharf getretenen Flanke unseres Klausi‘s unterschätzte der sonst sehr gute Torhüter der Glesiener den Ball und ließ diesen durchrutschen. Unser freistehender Schnucki hatte das Glück des Tüchtigen und netzte aus 2 Metern sicher zum 4:0 ein.

Vor der Pause hatte unser Capitano noch 2 weitere gute Torchancen um die Führung weiter auszubauen, die der Glesiener Torhüter jeweils sehr gut partiert.

Mit dem Pausenpfiff verletzte sich unser Leon und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam unser Eric in die Partie. Für Eric war es damit seine Pflichtspielprämiere in der 1. Herrenmannschaft. Eric hatte sich in der Vorbereitung verletzt und kämpft sich seitdem tapfer zurück. Viel Erfolg Eric dabei und wir hoffen, dass du von Verletzungen verschont bleibst. 😊

Fazit der ersten Halbzeit: Alles richtiggemacht – den Gegner frühzeitig unter Druck gesetzt. 2 frühe Tore erzielt und die beste erste Halbzeit der Saison gespielt. Mit 2 weiteren Toren die Vorentscheidung bereits in der ersten Halbzeit markiert.

1 herren 6 punktspiel bild1 640px   1 herren 6 punktspiel bild3 640px

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Unser Team kontrollierte weiter das Spiel. Der Gegner kam in den zweiten 45 Minuten nur zu einer Torchance, die deutlich über das Tor ging.

Eric hat sich 45. Minuten Spielpraxis geholt ohne sich zu verletzten.

Zwei weitere Highlights gab es noch. Erstens die Einwechslung unseres Toms, der anschließend eine gute Partie bestritt und mehrere sehr gute Offensiv-Aktionen für sich verzeichnen konnte sowie das 5:0 welches wieder einmal unser Schnucki vorbereitete und unser Capitano aus ca. 12 Metern vollendete.

Die Kombination Schnucki Vorlage und Capitano Raudi erfolgreicher Torabschluss ist ein wirkliches Erfolgsrezept – weiter so.

Am Ende gewinnt unser Team verdient – auch in dieser Höhe – mit 5:0 gegen einen tapfer kämpfenden Gegner aus Glesien, der sich zu keiner Zeit aufgegeben hat und immer fair agierte.

Unsere Eisenfaust hält auch weiterhin hinten die Null. Aktuell sind es damit 270 Spielminuten – weiter so Eisenfaust.

Damit haben wir den 3. Sieg in Folge eingefahren und mit diesem den 2. Tabellenplatz erobert.

Wir wünschen unserem Gegner für die kommenden Spiele viel Erfolg.

Einen großen Dank möchte ich an dieser Stelle wieder einmal unseren treuen Fans aussprechen. Danke für euer zahlreiches Erscheinen und die super Unterstützung. Ihr macht den Waldsportpark damit zu unserer Festung.

 1 herren 6 punktspiel bild4 640px   1 herren 6 punktspiel bild5 640px
Euer Mark

Go to top

2012 04 12 12 48 40