Beim zurückliegenden Spiel für unsere 2. Mannschaft ging es zum nächsten Favoriten der Staffel, ins schöne Heidedorf Pressel zum Sportverein. Drittes Spiel und wir traten mit der dritten unterschiedlichen Formation an. Folgende Spieler wagten sich für uns in den Kessel von Pressel.

1 Leon Hedrich (TW), 3 Felix Daetweiler (C), 6 Lars Geidel, 8 Dennis Heitele (Arni), 9 Christopher Lachmann, 10 Eric Krause, 12 Sven Klügel, 16 Tom Rothfeld, 17 Tino Jezierski

Ersatzspieler: 5 Michael Winkler, 7 Jens Engemann, 18 Tom Makschinski

logo sv pressel

3. Punktspiel

FSV Pressel vs.

SV Naundorf 2. Herren 

9 : 0

dfs wl d naundorf sv
   

15:00 Uhr bei bestem Fußballwetter pfiff Schiedsrichter Daniel Herrmann die Partie an.

Von Anfang an zeigten die Presseler wer der Herr im Haus ist und machten viel Druck. Wir konnten aber diesmal umsetzten was wir uns vor der Partie vorgenommen haben. Hinten sicher stehen und kein schnelles Gegentor kassieren.

So konnten wir die Angriffsbemühungen des Gegners immer wieder unterbinden. Das Umschaltspiel funktionierte nur leider nicht so gut. Viele Abspielfehler oder Stockfehler brachten immer wieder Pressel in Ballbesitz und wir mussten viele weite Wege gehen um diese Fehler auszubügeln. Natürlich kamen die Gastgeber dadurch auch zu Abschlüssen. Diese konnte unser Leon aber immer wieder unterbinden oder es waren ungefährliche Fernschüsse am Tor vorbei.

Je länger das 0:0 stand desto sicherer wurden auch wir und unsere Aktionen nach vorn gefährlicher. Sven und Lars konnten in der Spitze immer wieder Bälle festmachen und so für Entlastung sorgen. Über den nachrückenden Tino, der nach längerer Pause mal wieder aushalf, ging es dann auch mal ins Angriffsdrittel. Nur der letzte Pass fand sein Ziel nicht.

In der 26. Minute konnten wir eine Flanke aus dem rechten Halbfeld nicht verhindern und der starke Benjamin Hausmann auf Presseler Seite war völlig frei am langen Pfosten. Mit einem sehenswerten Volley ins kurze Eck erzielte er das 1:0 für den Gastgeber. Natürlich war dies ein Dämpfer, aber hey es war die 26 Minute und wir haben bis dahin ein gutes Spiel gegen den Staffelfavoriten gezeigt. Also putzten wir den Mund ab und machten genauso weiter.

In der 42. Minute kamen wir dann zu unserer größten Chance. Unser Arni schickte auf der rechten Seite Tino auf die Reise. Der Torwart der Presseler musste rauskommen doch Tino war schneller und kam am Torwart vorbei. Nach einer Drehung kam er dann auch zum Abschluss auf das vermeintlich verwaiste Presseler Gehäuse. Doch ein Abwehrspieler der Gastgeber konnte sich auf der Linie platzieren und den Schuss von Tino hinausköpfen. Demnach ging es mit einem 1:0 in die Halbzeit.

Mit diesem Ergebnis konnten wir durchaus zufrieden sein und so wollten wir die zweiten 45 min genauso angehen wie die 1. Hälfte.

Dies gelang uns leider gar nicht. Kurz nachdem der Schiedsrichter die 2. Hälfte anpfiff stand es auch schon 2:0. Die Spieler von Pressel kamen mit viel Elan auf den Platz und setzten uns sofort unter Druck. So kam wieder Benjamin Hausmann kurz vor dem 16 Meterraum an den Ball und überwand unseren Leon mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck. Hausmann war an diesem Tag für uns nicht zu fassen und erzielte in der 55 Minute auch das 3:0.

Bis dahin konnten wir trotzdem noch ganz zufrieden sein. Wir haben gut zusammengespielt und unsere Ordnung gehalten. So bekamen wir auch wieder etwas Ruhe ins Spiel. Zwischen der 64. Minute und 72. Minute bog das Spiel dann für uns in die völlig falsche Richtung ab. Leider bleibt uns in dieser Saison auch das Verletzungspech treu.

Für unseren starken Verteidiger Arni ging es in der 62. Minute nicht weiter. Wir mussten umstellen und verloren so unsere Ordnung. Im Mittelfeld waren wir nun völlig unterlegen und oft stand unsere Abwehr in Unterzahl der Offensive gegenüber. So fiel dann auch in der 67. Minute das 4:0. In dieser Situation musste auch noch unser Leon den Platz verlassen, familiäre Verpflichtungen zwangen ihn dazu.

Ohne 2. Torwart angereist erklärte sich Eric bereit sich ins Tor zu stellen. Zu diesem Zeitpunkt ein absolut undankbarer Job. Leider wiederholten wir unsere Fehler vom letzten Spiel. Trotz schwindender Kraft wollten wir unbedingt einen Ehrentreffer erzielen. Pressel ließ uns auch kommen, nur um uns dann klassisch auszukontern.

So ging es dann im Minutentakt, wir bringen den Ball nach vorn, der eingewechselte Tom und Lars können die Bälle auch oftmals festmachen und brauchen dann natürlich Spieler die nachrücken. Während wir nachrücken kommt es zum Ballverlust und unsere Gegenspieler schalten blitzschnell um und gehen auf die Reise. So fielen zwischen der 70. und 90. Minute noch die Tore 5 bis 9.

Dann erlöste uns der Schiedsrichter.

So steht da nun ein 9:0 im Fußball natürlich eine heftige Packung, doch möchte ich lieber die 1. Hälfte hervorheben in der wir uns stark präsentieren konnten und den Gegner etwas ärgern.

Auf diese Leistung müssen wir unbedingt aufbauen und so bin ich mir sicher, dass in den nächsten Spielen etwas Zählbares dabei rumkommen wird.

Euer Tom

Go to top

2012 04 12 12 48 40