An diesem herbstlichen Samstag war es endlich so weit. Unsere 2. Herren-Mannschaft startete mit einem Heimspiel in ihre 1. Fußball-Saison. Mit der Spielgemeinschaft Zschernitz/Lissa kam zudem ein schlagbarer Gegner in den Waldsportpark.

In den vergangenen Wochen wurde ordentlich trainiert und die Grundlage für eine erfolgreiche Saison geschaffen. Da unser Team in dieser Aufstellung so noch nie zusammengespielt hat, konnte man keine klare Prognose wagen.

Unsere 2. Herren startete mit folgender Elf:

1 Jonack, Patrick (TW); 4 Hedrich, Leon; 6 Nahr, Stev; 9 Heitele, Dennis; 11 Geidel, Lars; 12 Meuche, Nick; 13 Daetweiler, Felix (C); 18 Kraft, Kevin; 20 Klügel, Sven

Auswechselspieler:

5 Steiger, Tino; 8 Makschinski, Tom und 10 Lachmann, Christopher

SV Naundorf

1. Punktspiel

SV Naundorf 2. Herren vs. SG Zschenitz/Lissa

Ergebnis: 2 : 8

Logo Zschernitz Lissa
   

Eine Minute von 15:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Nach 2 ausgeglichenen Minuten spielte unser Leon, linker Verteidiger, einen sehr riskanten Ball direkt in den Fuß des Gegners, der frei vor dem Tor zum Abschluss kam und das 0:1 erzielte. Zwar war unser Pij noch am Ball, konnte das Gegentor aber leider nicht mehr verhindern.

Wenig beeindruckt von diesem frühen Gegentreffer, versuchte unser Team wieder die Kontrolle über die Partie zu erlangen. In der 5. Minute erzielte Kevin Kraft mit einem schönen Direktschuss den verdienten 1:1 Ausgleich. Zuvor hatte sich unser Steve sehr gut im Mittelfeld durchgesetzt und mit einem schönen Steilpass Kevin gekonnt in Szene gesetzt.

Beflügelt durch diesen Treffer übernahm unsere Mannschaft das Spielgeschehen. In der 8. Minute hatte unser Nick dann sogar die Chance auf das 2:1. Nick setzte sich im Strafraum gut durch - sein Abschluss ging leider knapp am Tor vorbei.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und spielten den Ball nach Eroberung sofort in die Offensive. Ein Spielaufbau im Mittelfeld fand fast nicht statt. Zwischen Offensive und Defensive klafften oftmals zu große Räume.

In der 18. Minute verhinderte unser Pij, nach einem schnellen Tempo-Gegenstoß des Gegners, den erneuten Rückstand. Im direkten Gegenzug vergab unser Krafti in der 19. Minute die mögliche Führung. Und so ging es weiter. In der 22. Minute hatte der Gegner wiederrum die Chance zur Führung, vergab diese aber ebenfalls.

Viel Zeit zum Ausruhen blieb allen Beteiligten beider Mannschaften nicht. In der 25. Minute nutzte der Gegner eine Unachtsamkeit in unserer Defensive und erzielte die erneute 1:2 Führung. Nunmehr kippte das bis dato ausgeglichene Spiel zu unseren Ungunsten. Der Gegner übernahm die Spielkontrolle und erhöhte den Druck auf unser Tor. Wir konnten zu diesem Zeitpunkt nur bedingt für Entlastung sorgen. Die Nervosität unserer Mannschaft war für jeden greifbar. Dies nutzte der Gegner eiskalt aus und erhöhte in der 28. Spielminute auf 1:3.

In der 30. Minute durfte unser Team dann erneut jubeln. Unser Neuzugang Sven Klügel erzielte den 2:3 Anschlusstreffer mit einem sehr schönen Kopfball aus direkter Position ca. 5 Meter vor dem Tor. Direkt im Anschluss durfte sich unser Torschütze etwas ausruhen und mit unserem Lachi kam ein frischer Spieler in die Partie. Diese Einwechslung brachte etwas mehr Ruhe und Kontrolle in die Partie. Unser Team übernahm wieder das Spielgeschehen und kontrollierte die Partie.

Umso ärgerlicher war es, dass der Gegner in der 36. Minute als leicht abseitsverdächtiger Position auf 2:4 erhöhte. Auch wenn der Treffer nicht regelkonform war, darf der Gegner so nicht frei in der Zentralen zum Abschluss kommen.

Eine verrückte Partie - es waren noch nicht einmal 40 Minuten gespielt und die Partie zählte bereits 6 Treffer. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

2 herren 1 punktspiel 2 herren 1 punktspiel bild2 2 herren 1 punktspiel bild3

Diese kann wie folgt zusammengefasst werden. Akzeptable Partie von unserem Team. Etwas Pech im Abschluss gehabt. Es fehlt noch etwas die Abstimmung und die Grundordnung, dies kann aber ggf. auch noch nicht erwartet werden.

 2 herren 1 punktspiel bild4 2 Herren Mannschaftsfoto  2 herren 1 punktspiel bild5
 Die 2. Halbzeit ist dann schnell erzählt. Beide Teams mussten in dieser deutlich dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen. Das Spiel war nicht mehr so schnell und temporeich. Beide Teams waren sichtlich bemüht mehr aber auch nicht. Getreu dem Motto: „Der Geist ist willig, der Körper ist schwach.“

Leider musste unsere 2. Mannschaft noch 4 weitere Gegentreffer hinnehmen. Diesen gingen, wie auch in der ersten Halbzeit, individuelle Fehler voraus und hätten verhindert werden können um nicht zu sagen müssen. Am Ende stand es 2:8 – deutlich zu hoch.

Es ist festzuhalten, dass wir in der nächsten Partie konzentrierter agieren müssen und zwingend an unserer Grundordnung arbeiten müssen. Zudem müssen wir die gravierenden individuellen Fehler in unserer Defensive abstellen.

Euer Mark

Go to top

2012 04 12 12 48 40